2002

Veranstaltungen in diesem Jahr

MTL.jpg

landscapes

Ausstellung

Die österreichische Künstlerin und Philosophin Maria Theresia Litschauer zeigt neue fotographische Arbeiten, die sich dem Spannungsfeld von urban und ländlich sowie den daraus resultierenden architektonischen Folgen dieser Verzahnung im Waldviertel widmen.

Pollak, Haselsteiner, Tusch

Wie kann Wohnen so verdichtet werden, dass der natürliche Raum vergrößert und die Wohnqualität zugleich gesteigert wird? Welche Qualitäten hatten Wohnkonzepte der Industrialisierung, lassen sich diese noch ablesen, und gibt es heutige Interpretationen dieser Qualitäten? Welche Möglichkeiten einer individuellen Aneignung und Darstellung bieten verdichtete Wohnformen, und gibt es Elemente, die sich vom freistehenden Einfamilienhaus in ein verdichtetes Bauen übersetzen lassen? Diesen und mehr Fragestellungen geht eine von ORTE architekturnetzwerk niederösterreich initiierte und vom Land Niederösterreich im Rahmen der Wohnbauforschung beauftragte Forschungsarbeit nach. Die Arbeit begibt sich auf die Reise durch Niederösterreich und dabei auf die Suche nach Alternativen zum freistehenden Einfamilienhaus sowie nach beispielhaften Wohn- und Siedlungsformen seit der Industrialisierung. Anhand der Präsentation der Forschungsarbeit beschäftigt sich dieser Impulstag noch einmal mit jenen Fragen, um konkrete Problemstellungen bzw. konkrete Möglichkeiten und Qualitäten für zukünftiges Wohnen in Niederösterreich diskutieren zu können.

F. Putz:

AIRE 00-02

Ausstellung

Die sechs Atelierwohnungen, die im Dachgeschoss der ehemaligen Teppichfabrik Eybl eingerichtet und im Oktober 2000 in Betrieb genommen wurden, dienen der Förderung des internationalen Kulturaustausches in den Sparten bildende Kunst, Architektur, Literatur und Musik. Die Ausstellung AIRE 00-02 dokumentiert anhand von biographischen Materialien das Schaffen jener internationalen KünstlerInnen, die seit Bestehen der Ateliers als Artists-in-Residence in Krems-Stein tätig waren. Eröffnung durch Frau LH Stv. Liese Prokop Öffnungszeiten: Di - Fr: 10 - 17 h In Zusammenarbeit mit dem Land NÖ / Abt. Kultur und Wissenschaft, ULNÖ, Kunsthalle Krems, NÖ Festival GmbH, Galerie Stadtpark Im Rahmen den NÖ Kulturtages 2002

Fa Stelzer (Herzogenburg), Arch. Franz Sam

ARCHITEKTUR VON INNEN

Besichtigung

In den drei geografisch und historisch eng verbundenen Regionen Wien, Niederösterreich und Bratislava (Slowakei) bitten rund 170 Bauwerke und 30 Architekturbüros interessierte Menschen zur Visite. Niederösterreich zeigt 40 der interessantesten Bauten der vergangenen zehn Jahre, Wien ein breites Spektrum vom Kleinhaus bis zum Hochhaus, vom Kindergarten bis zum Kraftwerk, vom Jugendstilbau bis zur Baustelle, die anlässlich der Architekturtage 2002 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Als dritter Gastgeber zeigt der Kooperationspartner Slowakei Wohnbauten, Bankgebäude und Kulturbauten in Bratislava, die nach dem Fall des Eisernen Vorhangs entstanden sind. Außerdem geben ArchitektInnen in offenen Ateliers einen direkten Einblick in ihre Arbeitsweise. Programminformation und Anmeldung Wien und NÖ: Österreichische Gesellschaft für Architektur - ÖGFA, T +43(0)13197715, office@oegfa.at, www.oegfa.at Programminformation und Anmeldung Bratislava: Slowakischer Architektenverein SAS, T +421(0)54431431, +421(0)254435177, projekt@internet.sk Im Rahmen der ARCHITEKTURTAGE 2002 Im Auftrag des Vereins Architekturtage

MS Stadt Wien

Wird die Donau wieder zur überregionalen Hauptschlagader eines mitteleuropäischen Kulturraumes? Kann der Bereich entlang des Flusses durch baukünstlerische und kulturelle Initiativen mit einer Reihe erstklassiger Konzepte wieder aufblühen? Auf dem 500 Personen umfassenden Schaufelrad-Dampfer "MS Stadt Wien" und an Zwischenstopps in Wien, Hainburg und Bratislava werden wichtige Themen wie Ufer, Grenzen, Kanten, Differenzen und Zukunft in den Bereichen Architektur, Architekturvermittlung, Landschaftsplanung, Stadtforschung, Regionalplanung, Wirtschaft und Politik erörtert. Die ExpertInnengespräche und Diskussionsrunden sowie Stadtrundgänge und das Abschlussfest auf dem Schiff sollen die Kommunikation zwischen Stadt und Land, Ost und West, Architekturfachleuten und Laien stärken und mögliche Zukunftsprojekte fördern. Anmeldung unter: ORTE architekturnetzwerk niederösterreich, T +43(0)2732 78374, office@orte-noe.at Unkostenbeitrag: ab Tulln € 55,--; ab Wien € 50,-- Reisepass nicht vergessen!!! Im Rahmen der ARCHITEKTURTAGE 2002 Im Auftrag des Vereins Architekturtage

Themenbereiche: Stadtplanung, Architektur, Vermarktung, Besitzstruktur, Vergaberichtlinien, Wohnraumschaffung etc. Eine Veranstaltung der Stadtgemeinde Schwechat in Zusammenarbeit mit ORTE architekturnetzwerk niederösterreich

Blick in die Ausstellung

Der in Frankreich lebende Architekt George Hung war von Jänner bis Oktober 2002 ORTE-Ateliergast und hat während seines Aufenthaltes eine urbane Studie über Krems durchgeführt, deren Ergebnisse in dieser Ausstellung präsentiert werden. "Topographie bedeutet mehr als nur Ort oder Kontext, sie ist die Landschaft, welche die Essenz eines ‚städtischen‘ Kontextes und der ständigen Bewegung zwischen Geländeform und konstruiertem Bauwerk definiert. ..." George Hung Eröffnung: Samstag, 16. November 2002, 15 h Öffnungszeiten: täglich 12 - 16 h In Zusammenarbeit mit der Kunsthalle Krems