Aktuell

Detailaufnahme aus der Ausstellung "EINFACH GRÜN – Greening the City", DAM, Frankfurt, 2021
2. ORTE-Nachhaltigkeitssymposium

Hitzetage und Tropennächte, immer heißere Sommer – der Trend ist ungebrochen und auch nicht umzukehren: Der Klimawandel kann nur noch gebremst werden. Somit gilt es zu lernen, mit seinen Folgen umzugehen. Welche zukunftstauglichen Strategien der Klimaanpassung in Neubau und Sanierung, Städtebau, Stadt- und Regionalentwicklung, Freiraumplanung und Landschaftspflege gibt es und was brauchen wir für ihre Umsetzung? Das Symposium zeigt anhand konkreter Beispiele Handlungsanweisungen und Vorbilder für Kommunen, Stadtplanungsabteilungen, PlanerInnen, Bauträger, Hausverwaltungen und NutzerInnen.

Ausstellungseröffnung

ORTE bringt die Wanderausstellung "Boden für Alle" des Architekturzentrum Wien nach Waidhofen an der Ybbs. Diese bringt Licht in das Dickicht von Zuständigkeiten und Verantwortlichkeiten in der Bodenpolitik. Der Schwerpunkt der Ausstellung liegt auf Anschaulichkeit, Erfahrbarkeit und der Einsicht, dass uns das Thema alle angeht.

Verbaute Erde - Parkflächen statt Ackerland
Ausstellung

Die Oberfläche der Erde ist endlich und Boden unser kostbarstes Gut. Ein sorgloser oder rein kapitalgetriebener Umgang mit dieser Ressource hat in den vergangenen Jahrzehnten Gestalt und Funktion unserer Städte und Dörfer massiv verändert. Angesichts der drohenden Klimakatastrophe und steigender Wohnungspreise stellt sich die Frage, ob der bisherige Weg mit maximalen Kompromissen und minimalen Anpassungen noch tragbar ist. Mit der Wanderausstellung „Boden für Alle“ bringt das Architekturzentrum Wien Licht in das Dickicht von Zuständigkeiten und Verantwortlichkeiten. Der Schwerpunkt der Ausstellung liegt auf Anschaulichkeit, Erfahrbarkeit und der Einsicht, dass uns das Thema alle angeht.

geführter Spaziergang

ORTE will den Entwicklungsprozess des "Werk Möllersdorf" verfolgen und veranstaltet ein GEHspräch und eine Besichtigung des Betriebsareals, bei dem Eigentümer, Politik, PlanerInnen, AnrainerInnen, BewohnerInnen und Interessierte die Möglichkeit zum Kennenlernen und Fragen, zum Meinungs- und Interessensaustausch erhalten. Gemeinsam sollen die Umgebung des Planungsgebietes und dessen Potenziale und Herausforderungen erfahren sowie Fragen und Antworten erörtert werden.

Exkursion

Etwa 20 Jahre nach dem ersten "Symposium unterwegs" und 30 Jahre nach dem Abtragen des Eisernen Vorhangs sollen ausgewählte Regionen an der Grenze zwischen Österreich und seinen Nachbarländern Tschechien, Slowakei und Ungarn in zweitägigen Exkursionen (wieder) besucht und analytisch betrachtet werden.